Sophie Mossa

2004, IT/FR

2020

Sophie ist im Jahr 2004 in Cagliari (IT) zur Welt gekommen. Ihr Vater ist Italiener und Ihre Mutter Französin. Als sie im zarten Alter von 2 1/2 Jahren per Zufall eine Tanzstunde miterlebt hat, verfiel sie umgehend dem Ballett. Sie war es von Kindesbeinen an gewohnt den ganzen Tag Zuhause zu tanzen in Hinblick auf die jährlich zusammengestellten Summershows ihrer Familie. Dabei genoss sie die Zeit mit ihrem 2 Jahre älteren Cousin, welcher sich momentan in Lausanne zum Zirkusartisten ausbilden lässt.

Sie hörte nie auf von einer Karriere als professionelle Balletttänzerin zu träumen und ihre Träume gestärkt durch Tanzstunden an der «Insieme per la danza» Schule in Cagliari.

Von Klein auf bereitete ihr das Reisen viel Freude und so ist es nicht verwunderlich, dass sie seit ihrem 9. Lebensjahr verschiedene Tanz- und Ballettintensiv-Kurse in ganz Europa besucht: Mailand (IT), Florenz (IT), Brüssel (BE), Monaco (MC), Paris (FR), Biarritz (FR) und Marseille (FR).

2016 wurde Sophie für die Teilnahme an der «Danse Étude» der École Nationale de Danse de Marseille ausgewählt. Nach 3 Jahren Unterricht in Ballett und zeitgenössischem Tanz beginnt für Sophie ein neues Abenteuer in Amsterdam (NL). Seit September 2019 studiert sie an der European School of Ballet unter der Führung von Jean-Yves Esquerre.

Sophie erhielt ein Stipendium der Pierino Ambrosoli Foundation für ihr Studium an der European School of Ballet für das Schuljahr 2020/2021 sowie auch für das Schuljahr 2021/2022.

AI