Miriam Prandi's Arbeit bei MusicAeterna

Seit Ausbruch der weltweiten COVID-19-Pandemie weilt unsere ehemalige Stipendiatin und Cellistin, Miriam Prandi, in Sankt Petersburg (RU). Dort arbeitet sie für MusicAeterna unter der Führung von Maestro Teodor Currentzis. Sie selbst schwärmt von ihrer aktuellen Situation wie folgt: «Bei MusicAeterna herrscht ein grossartiges Arbeitsklima und ich kann mich künstlerisch sehr stark weiterentwickeln. Ebenso hat mich dieses fantastische Projekt von Maestro Currentzis in dieser weltweiten Krisenzeit «gerettet», da in Russland Live-Konzerte trotz der strengen Restriktionen weiterhin stattfinden dürfen.». Miriam Prandi hat grosses Glück. Zurzeit tritt sie im Rahmen von MusicAeterna zweimal wöchentlich bei Radio Dom in Sankt Petersburg auf. Dies mit Kammermusik und Solokonzerten. «Dies ist eine absolut wertvolle Erfahrung, doch ich freue mich gleichzeitig auch meine Tätigkeit als Solistin in Europa wieder weiterführen zu können.».