Ekaterina Menchikh

1982, RU

1998

Mehr

1998 gewinnt  Ekaterina den von der Pierino Ambrosoli Foundation gestifteten Cash-Preis des Prix de Lausanne, gefolgt von Auftritten am Ballett des Opernhauses Zürich unter der Leitung von Maestro Heinz Spoerli während fast sechs Jahren, arbeitet sie mit den prominentesten Meistern der Branche auf den bedeutendsten  Bühnen als Höhepunkte ihrer Erfahrung als Ballerina.

Nach dem Zürcher Ballett entscheided sie sich als Choreografin fortzufahren und produziert im Jahr 2000 den Choreografen-Workshop der IX & X International Yuri Grigorovich Wettbewerbe (2001 & 2005, Moskau) sowie diverse Klassik- und Unterhaltungsshows in Russland, der Schweiz und den USA.

Im Jahr 2008 wird das Ekaterina Dance Studio in Las Vegas gegründet. Und 2009 erhält es den Titel "Best Dance Studio" - Elternteil-Auswahl.